/ Georg Philipp Telemann - Ein Weihnachtsoratorium

Rund 1700 (!) Kirchenkantaten hat Georg Philipp Telemann komponiert, etwa 200 davon allein für die Feiertage zwischen Weihnachten und Epiphanias. Reichlich Material also, um ein festliches Weihnachtsoratorium daraus zusammenzustellen. Der Dirigent und Telemann-Experte Hermann Max vereint in seinem originellen Pasticcio, das er am 20. Dezember in der Trinitatiskirche in Köln vorstellt, kaum bekannte Meisterwerke aus Telemanns umfangreichem Kantaten-Œuvre, darunter “Tönet die Freude, belebte Trompeten“ und “Ihr Völker, bringet her dem Herrn“. Gerne lässt man sich durch die prachtvollen Chöre und festlichen Choräle, die bilderreichen Rezitative und glutvollen Arien anrühren, mit denen Telemann die biblische Weihnachtsgeschichte kunstvoll erzählt und betrachtet.

Siehe! Ich verkündige euch große Freude

Kantate zum 1. Weihnachtstag, TVWV 1:1333(1755)


Tönet die Freude, belebte Trompeten

Kantate zum 2. Weihnachtstag, TVWV 1:1410 (1757)


Darzu ist erschienen die Liebe Gottes

Kantate zum 3. Weihnachtstag, TVWV 1:166


Wünschet Jerusalem Glück

Kantate zu Neujahr, TVWV 1:1726


Ihr Völker, bringet her dem Herrn

Kantate zu Epiphanias, TVWV 1: 919


Das Projekt wurde ermöglicht mit freundlicher Unterstützung von